Muss ein Webdesigner eine beeindruckende Website haben?

Eine der quälendsten Fragen für einen Webdesigner ist bestimmt die eigene Website. Es kommen in einem die schrecklichsten Fragen auf:

  1. Wie soll ich mich darstellen?
  2. erkennen die Besucher, dass ich Webdesign kann?
  3. wo soll ich bloß die Zeit für die Entwicklung der Website her nehmen?
  4. Wie viele Informationen packe ich auf meine Website?
  5. werde ich überhaupt gemessen am Aussehen meiner Internetpräsenz?
  6. und viele Gedanken 💭 mehr…

Dabei ist es insbesondere Punkt 5, der mich dazu bewogen hat sich dieser Frage gar nicht mehr unterzuordnen (ich habe übrigens extra eine nummerierte Liste gewählt). Die Website ist zur Zeit ein gekauftes Theme für WordPress. Und wahrscheinlich wird es das auch bleiben. Das Wichtigste ist nämlich, dass ich Zeit für meine Kunden und mich habe. An sich hatte ich eine komplett fertig entwickelte Website. Aber vor kurzem ergab sich ein Wandel der Gedanken.

im Standard bleiben – Zeit sparen

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.